Hardcore heisst wieder kämpfen! http://makingpunkzum.blogsport.de Ein weiteres tolles WordPress Blog Tue, 06 Mar 2012 16:18:36 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en The Skints http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/03/06/the-skints/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/03/06/the-skints/#comments Tue, 06 Mar 2012 16:18:36 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/03/06/the-skints/ skints
The Skints aus London melden sich endlich mit neuer Scheibe zurück: Part & Parcel wurde mithilfe der Fans finanziert (crowdfunding), nach 11 Tagen war das benötigte Geld für die Produktion der neuen Scheibe drin. The Skints – so scheint es gerade – könnten mächtig durchstarten mit Part & Parcel, so erzählt man sich gerade zumindest überall. Ob kommerzieller Erfolg oder nicht, The Skints waren schon immer grossartig. Punk mit Ska, Reggae und Dub-Einflüssen hat ja Tradition auf der Insel, und genau aus dieser Tradition speist sich der Sound der Vier. Passenderweise erschien ihre erste CD („Live. Breathe. Build. Believe.“, 2009) auf dem Label der befreundeten Sonic Boom 6 – Rebel Alliance Recordings, und auch Touren mit Grössen wie The Slackers verdeutlichen, wo man es mit The Skints zu tun hat. Melodica (ein Blasinstrument mit Klaviertastatur) sowie der dreistimmige Gesang, teilweise mehr gerappt als gesungen, von Joshua, Jamie und Marcia sind die Markenzeichen von The Skints, die im Mai auch mit State Radio hier unterwegs sein werden…

22.05.2012: Wien (AT) – Flex (+ State Radio)
23.05.2012: München – Backstage Halle (+ State Radio)
24.05.2012: Zürich (CH) – Dynamo (+State Radio)
26.05.2012: Frankfurt – Batschkapp (+State Radio)
27.05.2012: Bochum – Zeche (+State Radio)
29.05.2012: Hamburg – Knust (+State Radio)
30.05.2012: Berlin – Lido (+State Radio)
31.05.2012: Köln – Gloria (+State Radio)
01.06.2012: Stuttgart – Universum (+State Radio)

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/03/06/the-skints/feed/
Beyond The Screams: Mas Alla De Los Gritos http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/14/beyond-the-screams-mas-alla-de-los-gritos/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/14/beyond-the-screams-mas-alla-de-los-gritos/#comments Tue, 14 Feb 2012 21:19:28 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/14/beyond-the-screams-mas-alla-de-los-gritos/ Beyond The Screams: A U.S. Latino Hardcore Punk Documentary ist eine Doku von Martin Sorrondeguy über die Chicana/Latina Hardcore Punk Szene von ihren Ursprüngen Ende der 70er Jahre in Los Angeles bis in die Neunziger. Martin Sorrondeguy war Sänger der Kultband Los Crudos (1991-98) und Gründer von Lengua Armada Discos. Aktuell singt er in der Queercore-Band Limp Wrist. Eine knappe halbe Stunde erzählen z.B. Mitglieder von Los Crudos, Subsistencia, The Brat, Youth Against, Huasipungo, Bread and Circuits, Kontra Attaque und Spitboy von den politischen Hintergründen, über DIY und Unkommerzialität; dazu gibt es massenhaft coole Konzertausschnitte.


Hier und hier gibt´s die Doku (in 2 Teilen) auch als download.

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/14/beyond-the-screams-mas-alla-de-los-gritos/feed/
Aktionswoche gegen Schokoladen-Räumung. http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/11/aktionswoche-gegen-schokoladen-raeumung/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/11/aktionswoche-gegen-schokoladen-raeumung/#comments Sat, 11 Feb 2012 19:07:46 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/11/aktionswoche-gegen-schokoladen-raeumung/ schoko
Schokoladen verteidigen! – Aktionswoche vom 18. – 25. Februar 2012

Räumungstermine am 22. Februar in Berlin: Seit 2005 versucht Markus Friedrich, “Eigentümer” der Ackerstraße 169/170 die Nutzer_innen und Bewohner_innen des Hauses vor die Tür zu setzen, bisher jedoch vergebens. Jedoch scheiterten die letzten Berufungsverfahren gegen Friedrichs Räumungsklagen im Dezember und Januar.
Nun will es Friedrich wissen und kündigt für Mittwoch, den 22. Februar die Räumung an. Akut betroffen sind der Schokoladen und weitere Kultur-Projekte im Erdgeschoss.
Der Schokoladen bietet seit 22 Jahren alternative und kostengünstige Kultur- und Konzertangebote, Raum für Soli-Partys und Möglichkeit für das “Abschalten” vom grauen Alltag. Die Räumung würde das Ende eines der ältesten in Berlin-Mitte bedeuten. Wir werden das nciht hinnehmen und rufen darum vom 18. bis 25. Februar zu einer Aktionswoche gegen die Räumung auf.

Beteiligt euch an den Aktionen. Unterstützt den Aufruf.
Schokoladen bleibt!

[TERMINE] AKTIONSWOCHE GEGEN DIE RÄUMUNG

Sa. 18. Feb. | “Suprise”-Demo am Nachmittag

Unser Tip für den Vormittag: Rassisten-Kundegbung in Berlin stören: 10.00 Uhr, Antonplatz, Weißensee.
Unser Tip für den Abend: 24 Stunden Fest im Schokoladen

Mo. 20. Feb. | Vollversammlung
19.00 Uhr, Schokoladen

Di. 21. Feb. | Demo: Schokoladen verteidigen!
17.30 Uhr, Klub der Republik; U-Bhf. Eberswalder Str.

Mi. 22. Feb. | Schokoladen-Räumung verhindern!
08.00 Uhr, Aktionen im Großraum Torstraße / Rosenthaler Platz.

Wenn Räunung, dann…

…macht Aktionen in eurem Viertel, in eurer Stadt und kommt nach Berlin::

Sa. 25. Feb. | Bundesweite Demo nach der Räumung. Für alternative
Freiräume, gegen den Ausverkauf Berlins!

Adresse des Schokoladen:
Ackerstrasse 169, U-Bhf. Rosentahler Platz

Mehr – aktalisiertere – Infos und Materialien auf schokoladenverteidigen.blogsport.eu.

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/11/aktionswoche-gegen-schokoladen-raeumung/feed/
Classics of Love – We need a change http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/classics-of-love-we-need-a-change/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/classics-of-love-we-need-a-change/#comments Fri, 10 Feb 2012 17:06:24 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/classics-of-love-we-need-a-change/ classics
Jesse Michaels ist zurück! Der ehemalige Sänger von so kultigen Bands wie Operation Ivy und Common Rider hat eine neue Band. Nach einer Single und einer EP erscheint nun auf Asian Man Records die selbstbetitelte Debut-LP der Classics of Love, benannt nach einem Song von Common Rider. 3/4 der Band ist übrigens von der Band Hard Girls. Über allem schwebt hier natürlich der unnachahmliche Gesang von Jesse, musikalisch gehts hier in die Richtung 80s Punk, mal rotzig, mal melodisch, und, ja, ab und zu gibt es auch (kurze!) Ausflüge in den Ska. 13 Songs in 23 Minuten – das zeigt schon mal so ungefähr, wo es lang geht.
classics of love
Inhaltlich geht es in sehr poetischer Art u.a. um die Verstrickung von Kapital und Politik, „Governments are pawns of business conglomerates. Obama is far right of Reagan. I don‘t know how much people in the UK know about the government out here but he just signed a bill called the SDAA which effectively throws out the bill of rights, which is the part of our constitution which in theory protects us from all-out dictatorship. Just signed away the legal foundation of our entire system on his lunch break. Very little was written about it in the newspapers. Fiscally he is right of Reagan or Thatcher. We have become so used to extreme business influence that what is now called liberal would be considered center or right in the past. Obama is a politician. Politicians do what they have to do to win.“, „Tyranny has been privatized.“ (Jesse in einem Interview mit punktastic.com).

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/classics-of-love-we-need-a-change/feed/
Solidarität mit Sonja und Christian! http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/solidaritaet-mit-sonja-und-christian/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/solidaritaet-mit-sonja-und-christian/#comments Fri, 10 Feb 2012 14:09:17 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/solidaritaet-mit-sonja-und-christian/ sonja
Am 14. September 2011 wurden Sonja Suder (79) und Christian Gauger (70) nach 33 Jahren im Exil von Frankreich an Deutschland ausgeliefert. Christian wurde in einem Krankenwagen liegend über die Grenze gebracht! Sonja kam in den Knast Frankfurt-Preungesheim, Christian auf eine Knastkrankenstation. Obwohl er nach einem Herzstillstand im Oktober 1997 auf ständige medizinische und persönliche Betreuung angewiesen ist, wurde er erst nach über einem Monat von der Haft verschont, er muss sich nun zweimal die Woche bei den Bullen melden. Sonja sitzt weiter in Preungesheim und dürfte heute die älteste Untersuchungsgefangene Europas sein. Die Staatsanwaltschaft hat im November Anklage erhoben und will ihnen 2012 den Prozess machen.

Widerstand hat eine lange Tradition
Als Teil der linken Bewegungen setzte sich die Revolutionäre Zellen (RZ) ab 1973 mit der revolutionären Perspektive in der BRD auseinander und suchte neue militante Formen und inhaltliche Ansatzpunkte für den Widerstand. Die RZ waren neben der RAF und der Bewegung 2. Juni die dritte Stadtguerillagruppe, sie wollten keine Avantgardeorganisation sein und agierten aus der legalen linken Bewegung heraus. Mitte der 70er Jahre entstand aus ihrem Kontext die feministische Organisation Rote Zora. RZ und Rote Zora stellten ihre Aktionen Anfang der 90er Jahre ein.
Sonja und Christian werden zwei von rund einem Dutzend Anti-Atom-Anschlägen der RZ vorgeworfen: Der vom 22. August 1977 richtete sich gegen den deutschen Konzern MAN wegen dessen Hilfe bei der Herstellung südafrikanischer Atombomben. MAN exportierte Verdichter für eine Urananreicherungsanlage an das rassistische Apartheidregime. Der zweite Anschlag richtete sich kurz danach gegen den KSB-Konzern, den damals weltweit größten Pumpenhersteller für AKWs. Außerdem sollen Sonja und Christian als Mitglieder einer RZ am 18. Mai 1978 einen Brandanschlag auf das Heidelberger Schloss verübt haben, der den Widerspruch zwischen der schicken Touristenfassade Heidelbergs und der profitorientierten Abrisspolitik ganzer Stadtviertel beleuchten sollte.

Fabrizierte Aussagen
Bei diesen drei Vorwürfen stützt sich die Anklage auf angebliche „Aussagen“ von Hermann F., die jedoch unter folterähnlichen Bedingungen fabriziert wurden. Auf den Knien von Hermann explodierte im Sommer 1978 ein Sprengsatz – angeblich für eine RZ-Aktion gegen das Münchener Konsulat der argentinischen Militärdiktatur bestimmt. Hermann überlebte, verlor aber seine Augen, beide Beine und erlitt schwere Verbrennungen. Unter starken Schmerz- und Beruhigungsmitteln wird er in einem Krankenhaus, später einer Polizeikaserne, völlig isoliert. Seine einzigen „Bezugspersonen“ sind Staatsschutzbullen, Staatsanwälte und Richter, die zahlreiche Aktenvermerke anlegen.Hermann bleibt 18 Wochen lang in dieser Situation absoluter Hilflosigkeit und eingeschränkter Wahrnehmungsfähigkeit. Kontakte zu FreundInnen und einem Vertrauensanwalt wurden verhindert und manipuliert. Hermann F. hat alle angeblichen Aussagen, nachdem er der Isolation endlich entkommen war, als Konstruktionen und nicht von ihm stammend zurückgewiesen.

33 Jahre im Exil
Im Herbst 1978, also ein Jahr nach dem „Deutschen Herbst“ und inmitten der staatlichen Jagd auf Linksradikale, bemerken Sonja und Christian, dass sie massiv observiert werden, und verreisen erst einmal mit unbekanntem Ziel. Erst später erfahren sie von den Tatvorwürfen gegen sie.
22 Jahre nach ihrem Verschwinden, im Jahr 2000, werden Sonja und Christian in Paris festgenommen. Inzwischen ist eine weitere Beschuldigung hinzugekommen: Nach 24 Jahren war dem Kronzeugen Hans Joachim Klein auf einmal eingefallen, Sonja hätte 1975 Waffen für die Aktion eines palästinensisch-deutschen Kommandos gegen die OPEC-Konferenz der Erölminister nach Wien gebracht. (Klein hatte an der Aktion teilgenommen, sich aber bald davon distanziert und mit Hilfe von deutschen Grünen und ehemaligen Linken und Wissen des deutschen Geheimdienstes bis 1999 in Frankreich gelebt. Nach seiner politisch gewollten Festnahme und umfangreichen Aussagen wurde er 2000 in Frankfurt verurteilt, aber bald entlassen und begnadigt. Das Landgericht Frankfurt hat in dem Prozess gegen Klein bereits im Jahre 2000 die Sonja betreffende Aussage als unglaubwürdig zurückgewiesen, aber im Haftbefehl und in der Anklage gegen Sonja wurde und wird sie aufgeführt.)
Trotz aller deutschen Vorwürfe lehnte ein französisches Gericht im Jahr 2000 den deutschen Auslieferungsantrag ab, wonach die beiden gegen eine Kaution von ein paar hundert Euro in Frankreich bleiben können. 2007 beantragt die deutsche Justiz auf Anregung des Pariser BKA-Residenten einen nur formal neuen, „europäischen“, Haftbefehl, wie er nach geändertem EU-Recht möglich wurde. 2010 stimmt die französische Justiz unter Sarkozy zu, obwohl dieser Haftbefehl inhaltlich überhaupt nichts Neues enthält.

Kein Deal. Keine Aussagen.
Sonja und Christian kommen aus der Linken der 1960er und 70er Jahre, sie haben sich schon damals gegen Knast und Repression engagiert. Als ihnen die deutsche Staatsanwaltschaft vor zehn Jahren Haftverschonung und eine Bewährungsstrafe anbot, wenn sie freiwillig nach Deutschland zurückkommen und ein Geständnis ablegen würden, haben sie sich nicht auf diesen Deals eingelassen. Sie haben immer jede Aussage verweigert. In einem Interview sagte Sonja 2010: „Wenn du vorher ausgemacht hast: ‚Wenn einmal was passiert, dann kein Wort, keine Aussage’, dann hast du ein sehr sicheres Gefühl.“
Der Lebensweg der beiden zeigt, dass ein Leben ohne bürgerliche Karriere und Anpassung an das herrschende System möglich war und ist. „68er“ wie sie wurden nicht zu Grünen, zu Opportunisten oder machtgierige Politikern. Linke müssen ihre politische und persönliche Integrität nicht irgendwann irgendwelchen „Sachzwängen“ opfern. Ihre Auslieferung und der Prozess gegen sie wurde und wird nur deshalb so hartnäckig betrieben, weil sie sich geweigert haben, mit der Staatsschutzjustiz zusammenzuarbeiten.

Das wirkliche Verbrechen …
Wie in allen politischen Prozessen soll legitimer Widerstand zu kriminellen Akten umgedeutet werden. Das wirkliche Verbrechen war aber die Aufrüstung eines Rassistenregimes und nicht der militante Widerstand dagegen, das wirkliche Verbrechen war und ist aber die Zerstörung lebenswerter und bezahlbarer Stadtteile, nicht der Protest gegen die Gentrifizierung, und das wirkliche Verbrechen war und ist das Atomprogramm, nicht der Anti-AKW-Widerstand.
Während die BRD-Regierung die Atomexporte deutscher Firmen bis heute unterstützt und kein einziger Konzern für seine Unterstützung des Apartheidregimes zur Verantwortung gezogen wurde, soll Sonja und Christian wegen Aktionen gegen diese Verbrechen nach drei Jahrzehnten der Prozess gemacht werden. Und nur, weil das EU-Recht zu ungunsten von Flüchtlingen und Asylsuchenden verschärft wurde und kamen sie in den Knast.

Freiheit und Glück für Sonja und Christian!
Ihre aufrechte Haltung trotz Christians schwerer Erkrankung und trotz dreier Jahrzehnte im Exil verdient Respekt und die internationale Solidarität aller, die gegen Knast, Staatsschutzjustiz, Atommafia, Rassismus und Gentrifizierung Widerstand geleistet haben und weiter leisten – nicht zufällig gab es im Wendland beim Castor 2011 Transparente und Flugblätter, die die lange Tradition des Anti-AKW-Widerstandes seit den 1970er Jahren unterstrichen und zur Solidarität mit Sonja und Christian aufriefen.
Sonja und Christian sollen internationale Unterstützung erfahren – sorgen wir dafür, dass sie sich nicht ausgeliefert fühlen!

www.verdammtlangquer.org

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/solidaritaet-mit-sonja-und-christian/feed/
Life Scars/Bagna http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/life-scarsbagna/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/life-scarsbagna/#comments Fri, 10 Feb 2012 12:53:47 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/life-scarsbagna/ life
Mit der Split LP von Life Scars und Bagna erblickt eine weitere Attacke auf die Festung Europa das Licht der Welt. Life Scars kommen aus Polen und machen supermelodischen Punk-Rock mit zweistimmigem Gesang (w/m), Post Regiment nicht unähnlich. Life Scars – das sind Leute von All Day Hell und Czas Złamać Prawo – hatten ja schon mit ihrem Debut mächtig gerockt, nun also 6 neue Songs, über Solidarität (s.u.) oder Freiräume, sehr empfehlenswert…
Bagna kommen aus Weissrussland und sind ehemalige Mitglieder der Legende Contra la Contra. Leider gehts musikalisch in ne andere Richtung. Metallischer, düsterer Crust wird hier rausgerotzt; wer auf diesen Sound steht, dem sei diese Band wärmstens ans Herz zu legen. Bagna hatten zuvor schon eine Split 7″ mit Skarpretter aus Dänemark („We don´t want your fuckin´ borders“) und eine Split CD mit I Know aus Weissrussland.
Diese Split LP ist eine internationale DIY Kollaboration der folgenden Labels:

Angry Voice – captain-hock@t-online.de / www.angry-voice.de
Hasiok Records – hasiokrecords@googlemail.com / hasiokrecords.blogspot.com
Up The Punx – upthepunxrecords@gmail.com / www.upthepunxrecords.blogspot.com
Hitchin to Revolution – zbpunk@riseup.net / www.hitchintorevolution.wordpress.com
Koreny Baobabu – mr.bao@seznam.cz / www.korenybaobabu.blogspot.com
Scream – screamrecs@gmail.com / www.facebook.com/screamrecords
No Pasaran – nopasaran@nopasaran.pl / www.nopasaran.pl
Bagna – burn.grodno.burn@gmail.com / http://lifescars.bandcamp.com
Life Scars – lifescarspunx@gmail.com / http://bagna.bandcamp.com

Life Scars::
SOLIDARNOŚĆ

Kiedy stoimy obok siebie spleceni ramionami
wiemy, że nie jesteśmy sami
Stojąc twarzą w twarz z policjantami
krzycząc jednym głosem idąc ulicami
wiemy że nie jesteśmy sami
Spisywani pałowani przetrzymywani za kratami
wiemy że nie jesteśmy sami
w razie potrzeby wspierani benefitami
wiemy że nie jesteśmy sami
wspierając innych zmagających się z problemami
wiemy że nie jesteśmy sami
doświadczani kolejnymi rozczarowaniami
idąc wciąż drogą pokrytą wybojami
WIEMY ŻE NIE JESTEŚMY SAMI !

SOLIDARITY

When we stand next to one another, crossing our arms
we know that we are not alone
standing face to face with cops
we know that we are not alone
screaming together when we walk down the streets
we know that we are not alone
recorded, beaten, arrested by the police,
we know that we are not alone
if necessary, supported with benefits
we know that we are not alone
supporting others in dealing with their problems
we know that we are not alone
tested with disappointments
we know that we are not alone
walking our path, which sometimes is not perfect
WE KNOW THAT WE ARE NOT ALONE !

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/10/life-scarsbagna/feed/
Homomilitia http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/67/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/67/#comments Thu, 09 Feb 2012 20:49:00 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/67/ homo

Homomilitia war eine Anarcho-Punk Band aus Lodz, Polen. Sie spielten coolen zweistimmigen Crust-Punk mit politischen Texten gegen Homophobie, Kapitalismus und Tierausbeutung.
Neben zwei Split-Singles (1994 mit Forca Macabra und 95 mit Disclose) brachten sie ein Demo/Cassette (Niszcz Rasizm Ale Najpierw W Swojej Głowie (Destruction of racism, but first in your head, 1995)) und 96 dann die LP „Twoje Cialo-Twoj Wybor“ raus.
Die Sängerin sang später noch bei der Epic-Crust Band Lost.

Homomilitia – Twoje cialo, twoj wybor
01. Intro – To możliwe jest tylko tutaj (Intro – This is only possible here)
02. Moje ciało mój wybór (My body my choice)
03. Nikt nie jest perfekcyjny (Nobody is perfect)
04. Homofobia (Homophobia)
05. To wszystko od dawna zaplanowane (It’s all planned for a long time)
06. Multinational
07. Nic więcej do powiedzenia (Nothing more to say)
08. Dyskryminacja (Discrimination)
09. Ziemia (Earth)
10. Policja (Police)
11. Zero tolerancji (Zero tolerance)
12. Milczenie = Śmierć (Silence = Death)
13. Police Story
14. Ostatni (Last)

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/67/feed/
Delicje http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/delicje/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/delicje/#comments Thu, 09 Feb 2012 18:02:48 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/delicje/ delicje
Delicje aus Warschau waren ja schon durch ihr Demo ein Geheimtipp. Überraschend anderer, ideenreicher Punk mit Keyboard und Frauengesang, so eigenständig, dass kaum zu glauben war, das es sich nur um ein Demo handelte. Nun ist auf No Pasaran Records eine selbstbetitelte CD mit 11 Tracks erschienen, die zwar gut ist, aber den Erwartungen nach dem Demo nicht standhalten konnte. Natürlich wieder in der Punk-Rock-Sprache Nr. 1 – polnisch – fehlt hier die Abwechslung und die Spontanität, die das Demo so ausmachte. Mit „Po drugiej stronie lustra“ ist auch ein Stück des Demos dabei, was auch bezeichnenderweise gleich der Hit der Scheibe ist, düster, basslastig, mit teilweisem Sprechgesang beginnend, dann melodisch, um dann in einen wütenden Schreipart überzugehen, der dann von einem melancholischen Keyboard ausgeleuchtet wird. Ganz gross. Die anderen Stücke, die herauszuheben sind, sind leider auch älter: das Dezerter-mässige „Na linie“ und die sehr geile 40 Sekunden-Attacke „Pani Zo“. Leider ist so gut wie nichts über Delicje im Netz zu finden (es sei denn mensch ist des polnischen mächtig), es sind aber wohl Leute von El Banda dabei…

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/delicje/feed/
Dead Ending http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/dead-ending/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/dead-ending/#comments Thu, 09 Feb 2012 00:45:14 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/dead-ending/ de
Dead Ending ist eine neue Band um Vic Bondi, Sänger von so begnadeten Bands wie Articles of Faith, Alloy, Jones Very oder Report Suspicious Activity. Die weiteren Bandmitglieder sind auch alte Bekannte: Derek Grant (Alkaline Trio), Joe Principe (Rise Against) and Jeff Dean (The Bomb).
Es ist noch nirgends was im Netz von ihnen zu hören, sie waren aber gerade im Studio und haben 14 Songs aufgenommen. Eine erste EP kommt wohl demnächst auf Alternative Tentacles….wir sind gespannt…

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/dead-ending/feed/
Mixtape von Profane Existence http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/mixtape-von-profane-existence/ http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/mixtape-von-profane-existence/#comments Thu, 09 Feb 2012 00:35:14 +0000 Administrator Allgemein http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/mixtape-von-profane-existence/ pe
Für das Online-Magazin CVLT Nation hat Profane Existence ein Label-Mixtape zusammengestellt, mit Songs der aktuellen Releases, hier zu haben.

CVLT Nation Mixtape Curated By PROFANE EXISTENCE TRACK LIST:
1. Appalachian Terror Unit – Black Sands (Black Sands 7″)
2. In Defence – Reinventing Rob Halford (Party Lines & Politics LP)
3. Dresden – Extinguish The Cross (Extinguish The Cross 7″)
4. No Tomorrow – Machines (No Tomorrow/Oiltanker split LP)
5. Against Empire – Thieves & Leeches (Thieves & Leeches LP)
6. Wartorn – Overdose (Aftermath Discography CD)
7. State Of Fear – Shroud (s/t 7″)
8. Varix – Lost Convictions (Welcome To Minneapolis 7″)
9. Police Bastard – The Lie (Police Bastard / War//Plague split LP)
10. War//Plague – Scene Not Heard (Police Bastard / War//Plague split LP)
11. Kontrasekt – Wasteland (Welcome To Minneapolis 7″)
12. Cognitive Dissonance – Reality? (Welcome To Minneapolis 7″)
13. Oiltanker – Blind (No Tomorrow/Oiltanker split LP)
14. Oi Polloi – Systeemin Orja (ATU/Oi Polloi split 7″)
15. Resist – Another Day In Paradise (s/t 7″)
16. Appalachian Terror Unit – Judgemental, ignorant, Stupid and Blind (ATU/Oi Polloi split 7″)
17. Against Empire – Another Mouth To Feed (Thieves & Leeches LP)
18. In Defence – Black Metal Mania (PartyLines & Politics LP)
19. Disrespect – Rich Kid (out of print first 7″)
20. Appalachian Terror Unit – The End of Complacency (w/sample… internet release only)
21. Agrimonia – Cyst (Host of the Winged CD)

Making Punk a threat again!!!

]]>
http://makingpunkzum.blogsport.de/2012/02/09/mixtape-von-profane-existence/feed/